Segelschule Grosse Freiheit: Anfahrt
Telefon: 030/69040943
Segeltafel:

Segellehrer

mirko_klein
Mirko ist der Kopf der Segelschule. Der begeisterte Fahrten- und Regatta-Segler liebt Boote und den Wassersport. Mirko’s Idee ist es, den Segelschülern den Umgang mit Wind und Wasser und dem Material so nahezubringen, dass das Segeln unglaublich viel Freude macht. Dann klappt es auch mit dem Schein.

Sünke_130Sünke mit “ü”. Ostfriesischer Adel aus der Nähe von Aurich. Erzählt gerne Seemannsgarn beim After-Work-Sailing und fühlt sich sowohl auf der Jolle als auch auf der Jacht zuhause. Sünke gibt Segelunterricht in Praxis und Theorie und bildet zum Sprechfunker aus. Ein echter Typ.

Ivo ist seit 1991 in der Wassersport-Branche als Surf-,Cat- und Gleitjollentrainer, als Törnskipper und in der Führerschein-Ausbildung mit diversen VDWS- und DSV-Lizenzen sowie als aktiver Regattasegler ganz schön herumgekommen. Seit Ende 2017 studiert er ein zweites Mal, bleibt uns aber in der Theorie-/Praxis-Schulung und der Bootspflege erhalten.

Aufgewachsen in einer echten Seglerfamilie verbrachte Yannick seine Kindheitstage auf den Gewässern des Bodensees, wo er später auch seinen Segelschein machte. Inzwischen unterstützt er seit mittlerweile 3 Jahren die Segelschule Große Freiheit und ist hier mit seiner herzlichen Art als Segellehrer bei Groß und Klein beliebt.

Chris

Christian hatte seinen ersten Mastbruch bei einer Umrundung Rügens in einem 20er Jollenkreuzer noch vor seiner eigenen Geburt und ist an der Oderhaff- und Ostseeküste in einem Segelboot groß geworden, denn er kommt aus einer Kapitänsfamilie. Er war Jugendkader in der DDR-Regattalandschaft und lebt, liebt und unterrichtet seemännisches Segeln, Handeln und Handwerk auf alten Yachten der 30er und 40er. Als SHS-ler und Royal Yachtmaster betrachtet er Segeln als Seepfadfinderei und kommt mit ebensolchen Crews von seinen „Sea Scoutings“ zurück. Getreu seinem Motto: “Lieber unbequem zur See fahren als komfortabel abzusaufen” betrachtet er Segeln als echten Aktivsport. Der Blick auf seine Rolemodels verrät viel: Jack Aubrey und Arthur Davies.

Begeisterter Regatta- und Fahrtensegler, Segellehrer aus Leidenschaft. Die Segelschule und der Wannsee ist sein zweites Zuhause, demenstprechend werdet ihr ihn am Wasser oft antreffen.


Philipp segelt von Kindesbeinen an und ist ein richtiger Jugend und Wandersegler. Schon mit 17 zwei Wochen alleine über die Ostsee. Die Optikids lieben seine Art. Logisch: Unterrichtet Philipp doch schon seitdem er 17 ist.
Doch auch das Yachtsegeln hat es Philipp angetan. Dort ist er häufig auf der Ostsee unterwegs.

Seit letztem Herbst stolzer RYA Yachtmaster Offshore. Angefangen hat Christoph vor ca. 12 Jahren auf dem Cat, ist dann aber zur Jolle gewechselt, die Basis-Scheine SBF-See und Binnen hat er bei der Großen Freiheit gemacht. Im letzten Sommer hat er dann angefangen, bei der Großen Freiheit zu unterrichten. Das war tatsächlich ein bisschen wie nach Hause kommen. “Und es erfüllt mich wirklich mit großer Freude, anderen das beizubringen, was mir selbst am meisten Spaß macht und zu sehen, wie nach und nach Segler aus ihnen werden. Und das Beste ist, ich lerne immer wieder was dazu.”
lehr_JoergJörg skippt regelmäßig in der Ausbildung der Großen Freiheit. Seit Jahren der Segelschule treu, sind seine Steckenpferde die SKS-Törns, die regelmäßig die besten Kritiken einfahren. Privat mit einer L23 auf den Berliner Seen unterwegs. Im Urlaub bucht er mit der Familie auch gerne mal größere Jachten im Mittelmeer.